Erfahrungsberichte

Dennis Willers

IT-Developer Junior

Ich wollte gerne im Anschluss an meine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung noch ein techniknahes Studium absolvieren. Bei meiner Suche bin ich auf die REWE Systems gestoßen, die für den Studiengang „Angewandte Informatik“ mit der DHBW Mannheim kooperiert. Das Bachelorstudium war durch die dreimonatigen Wechsel zwischen Theorie und Praxis zwar fordernd, aber auch abwechslungsreich und spannend. Meine akademische Ausbildung hat nach meinem Bachelor noch nicht aufgehört, da ich dank einer 80%-Stelle einen berufsbegleitenden Master beginnen konnte.

 

Arbeitsalltag

Meine Arbeit hat mir schnell gezeigt, dass die interne IT-Welt der REWE Systems breit gefächert ist. Und wer denkt, dass die REWE Systems nur mit alten Technologien arbeitet, täuscht sich. Die Palette an IT-Themen, in die ich Einblick erhalten konnte, war sehr groß. Sie reicht von der Entwicklung von marktspezifischen Mobile-Apps, über die Bereitstellung von Sprachassistenzservices für Alexa und Google-Home, bis hin zur Gestaltung einer Virtual-Reality-Marktwelt. Und wenn ich mich mit etwas neuem auseinandersetzen möchte, gibt es noch viele weitere Themenfelder zu entdecken. Dabei unterstützt einen der Principle-Engineer (PE). REWE Systems verfolgt dabei das Ziel ihre Mitarbeiter nach dem M-Shaped-Model weiterzubilden, sodass jeder Mitarbeiter in mehreren Fachgebieten zum Experten wird. So habe ich bei REWE Systems die Möglichkeit mich immer wieder mit neuen und aktuellen Technologien zu beschäftigen.

 

Teamwork

Die Zusammenarbeit mit den Teamkollegen funktioniert wunderbar. Systemarchitekturen werden zusammen aufgesetzt, Schnittstellen definiert und implementiert. Das Zwischenmenschliche kommt dabei nicht zu kurz. Als Alternative zu den Kaffeepausen hat man die Möglichkeit seine Kollegen zu einer Partie Tischtennis herauszufordern.

 

Highlights

Besonders freue ich mich jedes Jahr darauf am REWE Systems internen Hackathon teilzunehmen. Hier kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. Daraus entstanden in den letzten Jahren viele innovative Projekte wie die automatische Bilderkennung von Artikeln oder die automatische Einordnung von Artikeln in Warengruppen mit Hilfe von Machine-Learning.

Auf Grund der genannten vielfältigen Aufgaben und Weiterbildungsmöglichkeiten ist die REWE Systems für mich ein attraktiver Arbeitgeber.


Manuel Kohnen

IT-Developer Junior

Arbeitsalltag

Als IT-Developer Junior bin ich bei der Rewe Systems in einem agilen Team beschäftigt, das, im engen Kontakt mit Stakeholdern, hauptsächlich Backendservices für den Rewe Onlineshop entwickelt und betreut. Mein typischer Arbeitstag beginnt im Daily Meeting. Hier tauscht sich das ganze Team in lockerer Atmosphäre über die aktuellen Aufgaben aus. Einen Großteil meiner Arbeit verbringe ich dann mit der Softwareentwicklung in einem modernen Microserviceumfeld. Neben der Neuentwicklung fallen andere Arbeiten wie Refactorings und der Support unserer Anwendungen an. Um auch in Coronazeiten den sozialen Austausch zu fördern, haben wir aktuell jeden Nachmittag ein kleines virtuelles Meeting wo einfach ein bisschen gequatscht werden kann.

 

Teamwork

Für mich wird die REWE Systems zu etwas Besonderem durch meine Teamkolleg:innen. Ich finde es beeindruckend, wie ich trotz der aktuellen Umstände mit vermehrter Remotearbeit sehr schnell als Teil des Teams aufgenommen wurde. Es herrscht eine unglaublich offene Atmosphäre mit einer sehr guten Diskussions- und Fehlerkultur. Bei Problemen findet sich immer jemand, der mit Rat und Tat zur Seite steht, was oft zu einem sehr fördernden Austausch führt. Nach der Arbeit findet man sich ein paarmal im Monat zum Beispiel für einen Brett- oder Videospielabend zusammen und sobald die aktuelle Situation es zulässt, planen wir einen gemeinsamen Grillabend.

 

Work-Life-Balance

Bei 38,5 Stunden pro Woche lässt sich der Beruf auch gut mit Familie und Freizeit unter einen Hut bringen. Das wird insbesondere dadurch erleichtert, dass die Arbeitszeiten flexibel gestaltet werden können. Nach Absprache mit dem Team spricht nichts dagegen kurzfristig einen Tag Urlaub zu nehmen, oder einen Nachmittag Überstunden abzubauen. Außerdem profitieren gerade die Kolleg:innen mit Kindern oder weiter entfernt wohnenden Familienmitgliedern von der Möglichkeit flexibel im Homeoffice zu arbeiten. Diese Möglichkeit wird auch nach Corona weiterhin gegeben sein, was ich einen sehr guten Schritt finde die Work-Life-Balance im Unternehmen weiter zu verbessern.

IT Jobs für Berufseinsteiger

Ein gelungener Start: Wir bieten Ihnen vielseitige Aufgaben, flache Hierarchien und ein starkes Team.

Zur Jobbörse


Kontakt Recruiting

Sabrina Penz

REWE Systems GmbH
Stolberger Straße 92
50933 Köln

Tel.: +49 221 149 7110
karriere@rewe-systems.com


Kommen Sie uns besuchen!